Archive for Allgemein

Wir hatten viel zu tun um den Jahreswechsel…

Endlich kehrte in den letzen Wochen für uns wieder ein Stück Normalität im  Chorleben zurück: Wir konnten wieder auftreten!

Gleich vier Veranstaltungen durften wir im Dezember und Januar mit unserem neuen Programm begleiten:

Am 10.12. gaben wir ein Konzert auf dem kreativen Weihnachtsmarkt “Heiliger Bimbam” in Hessisch Oldendorf.

Am 17.12. gaben wir ein Konzert für das DRK in Aerzen.

Am 26.12. fand auch erstmals seit Pandemiebeginn wieder der “Christmas Joy” Gottesdienst in unserer Heimatgemeinde in der Kreuzkirche statt, den wir musikalisch begleiten konnten.

Am 15.01. waren wir in der Gospelkirche Hannover eingeladen und durften den Gospelgottesdienst mit einem Auszug aus unserem Programm mitgestalten.

Herzlichen Dank an die Veranstalter, die uns diese Auftritte ermöglicht haben.

Das tat gut! Wir sind wieder da!

Endlich wieder Auftritte!

 

Liebe Gospelfreunde,


wir freuen uns unglaublich Euch mitteilen zu können, dass wir in diesem Jahr noch 3 Auftritte haben
werden.
Angefangen am 10.12.2022 im Kulturzentrum Hess. Oldendorf anlässlich des dortigen
Weihnachtsmarktes.
Dann am 17.12.2022 in der Grundschule in Aerzen und dann unser persönliches Highlight nach zwei Jahren Abstinenz das Christmas Joy am 26.12.2022 in der Kreuzkirche im Papengösenanger.
Es wird wunderbar werden, alte und neue Gesichter wiederzusehen und gemeinsam die
Weihnachtszeit zu begehen.

Herzliche Grüße Eure Salt-n-Lights

Gospelkirchentag 2022

Was macht man da ? Warum ist es toll dabei zu sein ?

Von Freitag den 16. bis Sonntag den 18. September haben einige von uns am Gospelkirchentag in Hannover teilgenommen.
Es war der erste Gospelkirchentag seit 2019, danach war er leider immer wieder verschoben worden. Doch nun war es soweit. Mit 9 Sängerinnen und Sängern sind wir in kleinen Gruppen nach Hannover gefahren.

(Für Bilder und Videos schaut in unser kleines Album beim Tab “Medien”)

Was war das Programm ?

Am Freitag gab es eine Eröffnung auf dem Opernplatz mit lokalen Chören und internationalen Stars der Szene.
Danach begann die Lange Nacht der Kirchen, eine Konzertreihe von nationalen und internationalen Chören, die in den verschiedenen Kirchen der Stadt zu hören waren.
Am Samstag gab es zunächst ab dem Morgen (früh aufstehen für alle) eine Probe des Mass Choir: hunderte Menschen die gemeinsam Singen, angeleitet von verschiedenen SängerInnen und WorkshopleiterInnen.
Am Nachmittag gab es die Möglichkeit Konzerte (Open air) zu besuchen oder an Workshops teilzunehmen, für die meisten von uns: Bühnenpräsenz und Solosingen oder auch offenes Gospelsingen.
Am Samstagabend: Galakonzert mit vielen Besuchern aus dem Mass Choir aber auch offen für alle die tolle Gospelmusik erleben wollten.
Am Sonntag schließlich ein ruhiger aber nicht minder schöner Abschluss mit Gottesdienst und weiterem Singen im Mass Choir.

Nun kennt ihr das Programm des Gospelkirchentages, aber warum machen wir dort mit ?

Was ist das Besondere daran ?

Die Songwriter – wenn man eventuell schon seit Jahren einen Song im Programm hat und nun den Songwriter trifft und die Story hinter dem Lied erfährt, ist es oft nochmal ein ganz anderes Gefühl diesen Song gemeinsam mit dem Urheber zu singen. Die Lieder bekommen dadurch oft einen neuen emotionalen Bezug und werden nicht selten noch überzeugender und mit viel Herz von uns gesungen. Welchen Künstler habe ich dabei im Kopf ? Ganz klar Hans Christian Jochimsen!


Die Konzerte – dieses Jahr war eines unserer Highlights der Auftritt von Samuel Ljungblahd. Der Urheber von Songs wie „Greater“ und „Ruler of everything“, die wir auch in unserem Repertoire haben. Samuel ist am Kröpke aufgetreten und hat auch Vorbeigehende zum Anhalten und zuhören gebracht und einfach gute Laune mit seinen modernen Song verbreitet. Samuel Ljungblahd ist bekannt geworden nach dem Auftritt der Royal Wedding des Prinzen in Schweden. Toll diesen Musiker live zu sehen und nicht zuletzt haben einst wir auf genau der gleichen Bühne am Kröpke bei einer ähnlichen Veranstaltung ein Konzert gegeben, auch daran haben wir uns erinnert.

Mass Choir – singen in einer Gemeinschaft und umgeben von einem Chorklang ist immer besonders. Das Gefühl mit Hunderten anderen Menschen gemeinsam zusammen zu singen, zu tanzen und zu feiern kann man so nur auf Veranstaltungen wie dem Gospelkirchentag erleben. Die Dynamik, die dabei entsteht bringt einem nicht selten Gänsehaut und es ist ein unglaublich schönes Gemeinschaftsgefühl, welches beim Singen entsteht und das nicht zuletzt, weil jeder im gleichen Moment Atem holt und sich aufrichtet bereit für den nächsten Einsatz.

Alles in allem ein tolles Wochenende für jeden der dabei war und wer weiß, vielleicht treten wir als Chor bei einem nächsten Gospelkirchentag auch wieder bei der langen Nacht der Kirchen auf…

« Older Entries