Archive for Author Nora Kleine

Mai Beitrag: Melanie

Unser persönlicher Mai Beitrag (mit etwas Verspätung bei all dem Trubel um das Jubiläumsjahr)

Melanie Faehndrich

Als ich mit meiner Familie 2002 von Münster nach Hameln gezogen bin, war klar: ich brauche als Ausgleich zum Windeln wechseln, Babybrei kochen und PEKiP-Gruppen besuchen etwas nur für mich! 

Ich bin zunächst über die VHS auf den Hamelner Singkreis gestoßen (daraus hat sich später TonArt entwickelt). Dort habe ich drei Jahre gesungen und es wurde Zeit für etwas Neues. 

Rüdiger als guter Freund meines damaligen Mannes hat immer wieder die Werbetrommel für “seinen” Chor salt’n’light gerührt, was für ein toller Chor das doch sei und dass ich doch einfach mal vorbeikommen solle. 

Seit 2006 bin ich nun mit absoluter Begeisterung dabei! 

Rüdiger ist ein brillanter Musiker und Chorleiter, schreibt tolle, aufwendige Arrangements für uns, ist witzig, offen und kann virtuose Klaviermelodien spielen, den Chor dirigieren, dabei noch singen UND gute Laune verbreiten – und das ALLES GLEICHZEITIG!! Hut ab!! 

 

Gemeinsam Konzerte zu geben, Workshops zu besuchen oder Hochzeiten/Gottesdienste zu begleiten genieße ich besonders, weil sich die ohnehin schon gute Chorgemeinschaft durch diese gemeinsamen Erlebnisse immer noch wieder mehr festigt und stärkt.

 

Ich bin sehr stolz auf “meinen Chor” 🙂

April Beitrag: Nora

Nora Kleine

 

Weihnachten 2007, meine Familie und ich gingen in die Kirche zum Heiligen Kreuz, Salt ‘n’ Light gab ein Weihnachtskonzert.

Ich war begeistert und stellte auch noch fest: du kennst ein paar, die in diesem Chor singen!

Am Anfang noch etwas zurückhaltend habe ich dann mit 14 begonnen bei Salt ‘n’ Light zu singen und bin mit dem Chor gemeinsam gewachsen. Trotz einem Umzug bin ich dem Chor treu geblieben. Nach vielen tollen Konzerten, Erlebnissen und der Bekanntschaft mit vielen besonderen Menschen bin ich nun ehrenamtlich mit den Kollegen im Vorstand von Salt ‚n‘ Light e.V. tätig und betreue unter anderem diese Facebook Page.

Wenn man Zeit mit Singen im Chor verbracht hat, stellt man jedes Mal fest, dass es einem Schwung, Motivation, das Gefühl von Gemeinschaft und gute Laune bringt und dieses Gefühl möchte man immer wieder erleben und teilen.

Wir suchen euch!

ACHTUNG ACHTUNG – Eure Hilfe wird benötigt!

Wir können es selbst kaum glauben, aber dieses Jahr feiern wir schon unser 20-jähriges Jubiläum und haben in diesem Rahmen besondere Veranstaltungen geplant. Unter anderem wird am 27.10. und 28.10.18 große Jubiläumskonzerte geben. Eigens dafür werden wir mit einer Band und Verstärkung durch Sängerinnen und Sänger aus 20 Jahren Chorgeschichte auftreten.

Darum möchten wir natürlich mehr denn je unser Publikum mit Lebensfreude anstecken und zum Mitsingen und Mittanzen animieren um gemeinsam Lieder von Liebe, Hoffnung und der guten Nachricht zu erleben.

Für die Jubiläumskonzerte bitten wir alle ehemaligen Sängerinnen und Sänger sich unter vorstand@salt-n-light.de zu melden, damit der Jubiläumschor in voller Größe auf die Bühnen treten kann. Also: Schreibt uns bitte eine kurze Email, wie wir euch aktuell erreichen können (Bitte postalische Adresse, Email-Adresse und Telefonnummer 😉

Bis zum 30.06.18 werden wir euch schriftlich mit weiteren Terminen und Infos versorgen. Seid also gespannt und notiert euch schon einmal den 27.10. und 28.10.18.

Wenn ihr das hier lest, selbst aber nicht bei uns gesungen habt, aber jemanden kennt…. Ihr wisst schon: Sagt dem- oder derjenigen bitte Bescheid.

Vielen Dank für eure Mithilfe. Wir freuen uns auf ein tolles Jubiläumsjahr!

März Beitrag: Michaela

Michaela Seitz-Zimmermann

 

Ich habe schon als Kind gerne gesungen. Aber immer nur, wenn ich mir sicher war, dass mich keiner hört. 2013 erzählte mir jemand zum ersten Mal von Salt’n’Light. Und besser noch, die wöchentlichen Proben, waren 3 Gehminuten von mir entfernt. Wenn ich diese Angst,  vor anderen zu singen,  überwinden will, dann wäre ein Chor doch ein guter Anfang. Im Februar 2014 zog mein Sohn in ein Internat und von jetzt auf gleich waren meine Abende sehr ruhig…  zu ruhig! Das war mehr als nur eine gute Idee mich diesem Chor anzuschließen. Seit dem ist Chor für mich auch ein Stück Familie und ich habe viele tolle Menschen kennen gelernt, die mein Leben auf ganz vielfältige Weise bereichern.  Und ich habe eine andere Sicht auf die Sache mit Gott…., aber das ist eine andere spannende und wundervolle Geschichte. Ich wünsche mir noch viele schöne Jahre mit diesem fantastischen Chor.

Herzlichst eure Michaela Seitz-Zimmermann 

 

Februar Beitrag: Nicole

Nicole Pöschl

Jeder kennt wohl den Film Sister Act, in dem die unglaubliche Whoopi Goldberg ein Nonnenkloster aufmischt. Zu der Zeit heiratete meine beste Freundin. Auf der Hochzeit wurden verschiedene Sketche aufgeführt. U. a. einer aus dem besagten Sister Act. Die Darsteller haben mich dermaßen umgehauen, so dass ich damals beschloss, irgendwann singst du mal Gospel Nicole.

Es dauerte weitere 10 Jahre bis ich es dann auch wirklich in die Tat umsetzte. 2007 trat ich bei Salt’n’Light ein. Damals noch kein Verein, aber immer schon voller musikalischem Tatendrang.

Unser Leitbild Gospel ist den Himmel im Herzen zu tragen ist auch mein persönliches Leitbild.

So hat der Himmel auch für mich gemacht, dass ich meinen Marcus bei Salt’n’Light kennen und lieben lernte. Der Chor ist für mich somit in vielerlei Hinsicht mein zu Hause geworden.

« Older Entries