Archive for Author Marcus Pöschl

September Beitrag: Maurice

Maurice Bridgland

After the death of my Wife Anne in May 2015 to help me in my mourning I went to my sister Jean in England, on the Sunday 19th july we went to Church together. On the way back to her house we sang the anthem ”Jarusalem” Jean told me that I would make a good tenor and that when I returned to Germany I must join a choir to help me in my mourning. Google gave me few names of choirs in Hameln the one that sprang out to me strait away was Salt’N’Light Gospelchor, they must be singing in English.
I contacted Mirjam Risse who invited me to come along to the choir practice on the 9th September in the Church hall in the Papengöseanger, from the first moment I arrived I was so warmly welcomed by all the members of the choir it was like joining a big new family and Mirjam invited me to come to a workshop with Tine Hamburger that very weekend. I enjoyed singing Gospel songs so much I just had to join.
I enjoy very much singing with the choir it’s so much fun. I have been with Salt’N’Light now three years and now I am singing at Concerts and Weddings which fills my heart with joy. Thanks to Salt’N’Light I have meet interesting people and made new friends, as long as my voice can take it I will stay with the choir.

THANK YOU Salt’N’Light. Singing Gospel got me through a very hard time in my life.

Maurice

August Beitrag: Marcus

Marcus Pöschl

Auf der Suche nach einem neuen Chor stieß ich (frisch aus Göttingen wieder in Hameln eingetroffen) im Oktober 2006 auf Salt’n’Light. Nach nun fast zwölf Jahren bin ich immer noch mit Herz und Stimme dabei und mein Leben wäre um einiges langweiliger ohne diesen großartigen Chor. Nicht nur musikalisch sondern auch zwischenmenschlich habe ich hier einen wohligen Platz gefunden. Ich bin viele netten Menschen begegnet und Freundschaften sind entstanden.

Aber das Beste, was mit durch Salt’n’Light passierte, war, dass ich im Chor meine wunderbare Frau Nicole kennen lernte, mit der ich jetzt seit über fünf Jahren glücklich verheiratet bin. Nebenbei: Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie toll es ist, wenn auf der eigenen Hochzeit über 40 nahestehende Menschen für einen singen 🙂

Also: Der Chor tut gut! Danke Salt’n’Light!

Marcus

Kartenvorverkauf Theater Hameln 20 Jahre Salt’n’Light – Gospel aus Hameln

Der Kartenvorverkauf hat begonnen!  —— Hier geht’s zum Event

Für das Jubiläumskonzert am 27.10.2018 in Hameln bekommt ihr online hier Karten:

Weitere Möglichkeiten: (Direkter Kartenverkauf)

  • Theaterkasse
  • DEWEZET Ticketshop

Ein ganz besonderer Anlass führt uns in das Theater in Hameln!

Wir feiern mit euch unser Jubiläum: 20 Jahre Salt ‘n’ Light !

Zu diesem besonderen Anlass werden wir mit musikalischer Verstärkung auftreten und freuen uns darauf ab den Sommerferien für dieses Konzert richtig Gas zu geben!

Es wird ein ausgewähltes Programm geben, dass einen Querschnitt aus 20 Jahren Salt ‘n’ Light darstellen soll.

In Kürze werden wir noch informieren, wo es überall Karten zu kaufen geben wird.

Sagt allen Bescheid und freut euch auf ein aufregendes, stimmgewaltiges Konzert und lasst euch von unserer Musik und Freude anstecken!

Für alle, die an diesem Abend vielleicht nicht können oder auch keine Karten ergattern: Ein zweites Jubiläumskonzert findet am 28.10.2018 in der Gospelkirche Hannover statt!

Juli Beitrag: Marie

Marie Hinzmann

Im Sommer 2012 habe ich einen neuen Klavierlehrer bekommen, Rüdiger Meyer aus Hameln.

In einer Unterrichtsstunde brachte ich einen Song aus dem Gottesdienst der Freien evangelischen Gemeinde in Hessisch Oldendorf mit. Ich hatte irgendwie Lust eine Begleitung zu dem Lied zu lernen.
Mein Klavierlehrer lud mich ein paar Monate später zu einem Konzert von Salt’n’Light ein, welches in der Gemeinde stattfand, die ich regelmäßig besuchte. Dazu sagte er, dass ich dieses Mal unbedingt dabei sein müsse. Ich hatte den Chor erst ein Mal vorher gesehen und war da schon total begeistert.
Ich kam in den Raum und setzte mich ziemlich weit nach vorne. Im Laufe des Konzerts kam dann der Song “Heart of Worship”, den ich mit zum Unterricht brachte.
Ich war so berührt und habe die Freude und den Spaß am Singen in jedem einzelnen Gesicht der Sängerinnen und Sänger gesehen.
Für mich war klar, ich möchte unbedingt Teil eines so genialen Chores sein.

Da ich schon immer Musik gemacht habe und seit 2007 jedes Jahr in einem Projektchor gesungen habe, wollte ich gerne regelmäßig in einem Chor singen. Seit Januar 2016 bin ich nun aktives Mitglied bei Salt’n’Light. Als ich das erste Mal da war, war ich mit meinen noch 15 Jahren etwas zurückhaltend, was sich nach ein paar Minuten gelegt hatte, da ich anfangs sofort herzlich begrüßt und aufgenommen wurde. Das hat mir ein sehr gutes Gefühl gegeben und mich wissen lassen, dass ich mich nicht verstellen brauche oder Angst vor etwas haben muss. Seitdem freue ich mich jedes Mal erneut auf die Chorproben und die Gemeinschaft mit diesen wundervollen Menschen.

Rüdiger ist ein großartiger Musiker mit ganz viel Geduld. Ich bewundere seine Arbeit, die er in den Chor steckt und die Art, wie er uns die Songs beibringt. Er erklärt viele Sachen immer wieder und macht das auf eine sehr respektvolle und freundliche Art und Weise, echt toll!

Ich bin richtig glücklich, dabei sein zu dürfen und habe die Entscheidung beizutreten niemals bereut!

Juni Beitrag: Mirjam

Mirjam Risse

Seit mittlerweile 16 Jahren bin ich bei Salt´n´Light. Wahnsinn!
Damals schleppte mich meine Kollegin mit um „mal rein zu gucken“, da nach Ende der Schulzeit alle meine musikalischen Projekte endeten. Ich suchte also nach etwas Neuem.
Tja, was soll ich sagen? Ich blieb. Die Herzlichkeit der anderen hat mich vom ersten Moment an gefangen und trägt mich und uns noch heute.
Jeden Mittwoch ist schon der Weg zur Probe von Vorfreude bestimmt. Darauf, gleich wieder in großer Gemeinschaft singen zu können, dabei einfach den Alltag mal beiseite zu schieben, Gott lebendig zu machen, schöne Gespräche zu haben, entspannt wieder nach Hause zu gehen.
Mit der Zeit entwickelte sich für mich aus dem „normalen“ Mitsingen noch viel mehr. Ich begann solistisch aktiv zu werden, denke mir Choreografien aus und bin seit Vereinsgründung Vorsitzende eines sehr engagierten Vorstandes. Gemeinsam mit unserem Chorleiter haben wir schon jede Menge toller Sachen auf die Beine gestellt und nehmen uns immer wieder Neues vor. Die Arbeit in diesem Team ist einfach toll und macht unheimlich Spaß. Salt´n´Light ist für mich also ein großer und wichtiger Teil meines Lebens. Fast jeden Tag habe ich Ideen und bin irgendwie für den Chor aktiv. Ein Leben ohne? Vollkommen unmöglich!
Die Offenheit gegenüber Neuem, der Zusammenhalt und der Wille, Gutes und Schönes auch für andere zu schaffen prägt diesen Chor. Ich fühle mich geborgen und immer gut aufgehoben. Wir teilen, vereint durch die Musik, Momente der Freude, der Trauer, der Ergriffenheit. Was für ein Glück wir doch haben, dies tun zu können, in einer Welt, in der es für viele Menschen schon an den kleinsten Selbstverständlichkeiten fehlt.
Die Zeit im Chor ist bis heute gefüllt mit viel Liebe, toller Musik, wunderbaren Menschen und Erinnerungen für mein Herz. So viele kleine und große Konzerte, Freizeiten, Workshops und andere Aktivitäten haben wir gemeinsam erlebt. Sie alle aufzuzählen ist unmöglich, aber jede war für sich einzigartig und besonders. Ich wünsche mir und uns, dass diese Zeit noch lange andauern wird.
Miri

« Older Entries